Impressum

Newsletter >

Reit - und Therapiezentrum
Mensch und Pferd

Nicole Haderer

Kroisbach 4
A-5151 Nußdorf-Schlößl

Lage / Anreise >

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Die Idee des Therapie- und Erlebniszentrums

Die Idee des Therapie- und Erlebniszentrums

Jeder Mensch ist unendlich wertvoll. Das unvoreingenommene Wesen der Pferde hilft, dies zu erkennen und Barrieren zu überwinden.

Kurzfilm über das Reit- und Therapiezentrum Mensch und Pferd

Ziele des Therapiezentrums Mensch und Pferd

Mit dem Therapie und Erlebniszentrum Mensch und Pferd werden folgende Ziele verfolgt:

  • Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine Therapie anzubieten, die Lebensfreude weckt und ihre individuellen Talente fördert;
  • Familien, die das ganze Jahr unermüdlich für ihre Kinder im Einsatz sind, eine Zeit der Erholung bieten;
  • Integration von Menschen mit Behinderung: Wir sind alle einzigartig und doch gehören wir zusammen;
  • Erlebnisangebote für Kinder bieten, denen es nicht immer möglich ist, der Natur nahe zu sein;
  • Förderung der Bewegungsfreude und Kreativität zum Erleben fernab von Computern, Medien und Gesellschaftsstress;
  • Einsatz für eine artgerechte Haltung, Umgang und Ausbildung von Pferden.

Unsere Philosophie

Da ich die Pferde / Tiere als meine Partner sehe, gebe ich auch alles dafür, Ihnen ein so artgerechtes Leben wie nur möglich zu bieten und bemühe mich, auf Ihre Sprache und Verhaltensweisen einzugehen.

Alle Pferde und Ponys leben bei uns im Herdenverband in Offenstallhaltung und haben neben den Stallungen mit Sandauslauf auch noch 3,5 ha Weideland zur Verfügung.

Auszeichnung Pferderevue Award für artgerechte Pferdehaltung 2012

Unsere weiteren Co-Therapeuten (Schafe, Ziegen, Hühner, Enten, Hasen, Katzen) leben ebenso artgerecht und mit viel Auslauf.

Neben der Haltung der Tiere verfolgen wir im Umgang und bei der Ausbildung die Philosophie des Natural Horsemanship.

Uns ist es wichtig den Tieren ein zufriedenes Leben zu ermöglichen, ihnen das Zuzsammensein mit uns Menschen angenehm zu gestalten und ihnen jeden Tag von Herzen danken.

Wie die Idee zum Therapiezentrum entstand

Meine Liebe zu den Pferden habe ich schon als kleines Kind entdeckt und wurde dank meines Grossvaters bereits mit 5 Jahren stolze Pferdebesitzerin. Von ihm erbte ich die Liebe zu den Tieren und durfte viel von ihm über Tiere und Menschen lernen.

Seit damals sind Pferde meine treuen Wegbegleiter und ich erlebte schöne, aber auch traurige Zeiten mit ihnen und durfte vor allem sehr viel von ihnen lernen. Sie fordern Respekt und Zuwendung, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit und geben einem Nähe, Trost und schenken Freude. Sie haben die Gabe, einem sein eigenes Spiegelbild vorzusetzen und zu reflektieren - so sind sie immer meine Freunde und Lehrer.

Schon früh hatte ich das grosse Glück, zu wissen, welchen Beruf ich ergreifen möchte, nämlich mit behinderten Menschen zu arbeiten, ihnen Hilfe und Partnerschaft zu geben, Lebensfreude zu vermitteln, ihnen dabei behilflich zu sein, ein lebenswertes Leben zu führen.

Was bot sich da mehr als meine Pferde als Helfer zu nehmen, um auch Menschen, die es nicht immer leicht haben im Leben, schöne Momente zu bieten und um auch solche Erfahrungen sammeln zu können, wie ich dies konnte.

Während all der Jahre an Ausbildungen und verschiedenen Tätigkeiten in Behinderteneinrichtungen baute ich mir Schritt für Schritt mein Berufsfeld im Bereich der heilpädaogischen Arbeit mit Pferden auf und verfolgte weiterhin meinen Kindheitsraum vom eigenen Hof.

Ein Traum geht in Erfüllung

Mein grösster Wunsch war immer, einen Bauernhof zu finden, auf dem ich mein Leben mit den Tieren und meine Berufung vereinen kann.

"Niemals wird dir ein Wunsch gegeben, ohne dass dir auch die Kraft verliehen wurde ihn zu verwirklichen."

Viele Jahre meines Lebens und beruflichen Werdegangs hat mich dieser Spruch begleitet und ich kann jetzt sagen: er stimmt. Der Weg war lang und voller Erfahrungen, doch es ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich am Ziel angekommen bin.

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Baron Max Mayr Melnhof bedanken, der mir diesen Herzenswunsch erfüllt und mir im Spetember 2009 einen wunderschönen Hof in Schlößl bei Nußdorf für mein Projekt verpachtet hat.

Dank meiner Familie und vielen Freunden und Helfern konnten wir während der Sommerferien 2009 bereits das Wohngebäude in ein gemütliches Zuhause verwandeln.

Stallrenovierung, Koppelbau und das Errichten eines Reitplatzes folgten dank zahlreicher helfender Hände und Spenden im Frühjahr 2010.

Im Sommer 2010 nahm das Zentrum seinen regulären Betrieb auf, im September 2010 wird der Hof mit einem tollen Fest offiziell eröffnet.

Ich danke allen die mich unterstützen und an mich glauben !

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Die Idee des Therapie- und Erlebniszentrums
   
zurück oben drucken